Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 

Die fünfte Wand

Ein ewiges Stiefkind: Die Zimmerdecke! Dabei kann man ganz schön viel aus ihr herausholen! Wir haben die besten Tipps und Tricks für deinen Traum vom perfekten Wohnraum! ;)

 

Wie viele Wände besitzt ein „normaler” rechteckiger oder quadratischer Raum? Fünf! Richtig! Äh … Wo kommt denn bitte Wand Nr. 5 her!!? Die Rede ist von der Zimmerdecke, die – obwohl ja überall in Wohnung oder Haus präsent – als Wand oft einfach nicht wahrgenommen wird. Dabei sollte man die Wirkung, die man mit der Deckengestaltung erzielen kann, auf keinen Fall unterschätzen! Wir haben hier die besten Tipps und Tricks, wie du deine Räume – egal ob hoch oder eher niedrig – mittels Deckengestaltung ausnutzen und noch besser in Szene setzen kannst! :)


Hoch hinaus!

Du hast eine ziemlich hohe Decke? Gratulation, damit stehen dir unglaublich viele Möglichkeiten offen, deinen Raum einfach nur fantastisch aussehen zu lassen! ;) Auch wenn es im ersten Moment vielleicht schwierig erscheinen mag, ist es im Grunde ganz simpel. Hier unsere Top Tipps für hohe Räume:


  • Hoher Raum – große Möbel
  • Ein Raum mit einer hohen Decke erlaubt dir natürlich auch, zu hohen und großen Möbelstücken und Dekorationen zu greifen. Hohe Schränke, riesige Bilder, große Deckenlampen oder Hängeleuchten, die von gaaanz oben hinunter in den Raum reichen, bodenlange Gardinen und Vorhänge unterstreichen die Wirkung einer hohen Decke und wirken sehr elegant!
  • Farbentrickserei
  • Wenn du findest, dass dein Raum zu hoch ist und du ihn optisch etwas verkleinern möchtest, dann kannst du mit Farben nachhelfen. Dabei muss deine Decke nicht völlig dunkel gestrichen werden, nein! Die Hauptsache ist, dass sie ein paar Nuancen dunkler ist und/oder matter gestrichen als die vier senkrechten Wände! Stuckleisten in der Deckenfarbe verstärken den verkleinernden Effekt. Querstreifen an den Wänden senken den Raum optisch ebenso. Den umgekehrten Effekt erzielst du demnach logischerweise mit einer helleren oder einer glänzenden Farbe für die Decke bzw. mit senkrechten Streifen an den Wänden – sie lassen deine Decke nochmal mehr nach oben wachsen! :)
  • Mehr Raum für Raum
  • Eine hohe Decke schafft vor allem eines: mehr Raum! Und wenn du möchtest, auch zusätzlichen WOHNraum … auf einer zweiten Ebene zum Beispiel! :) Auf dieser könnte sich dein Bett befinden oder deine eigene kleine Bibliothek ... Darunter bietet sich genügend Platz für andere Dinge, zum Beispiel deinen Kleiderschrank, einen Schreib- oder Esstisch oder eine kuschelige Nische – und die Vertikale des Raumes ist hervorragend genutzt!
  • Keine Lagerhalle!
  • Damit dein Raum aufgrund der Höhe keinen Lagerhallen-Charakter bekommt, ist es wichtig, dass du beim Einrichten auf Gemütlichkeit setzt! Teppiche, textile Accessoires und weiche Sitzgelegenheiten können dabei helfen!

Kein Druck von oben

Dein Raum besitzt eine niedrige Decke und du hast darin ein eher bedrückendes Gefühl? Gar kein Problem! Auch dafür haben wir einige Tricks – und die sehen auch noch ziemlich gut aus! :)

  • Auf helle Töne setzen!
  • Dunkle Farben sind in niedrigen Räumen ein absolutes No-Go! Hier musst du bei deiner Decke auf strahlendes Weiß, Creme- oder Pastellfarben setzen! Sie reflektieren das Licht besser, lassen die Decke weiter entfernt wirken, öffnen das Zimmer optisch und machen es dadurch etwas „luftiger”. Auch die Wände selbst sollten eher in hellen Farben gehalten werden. Wenn du auf Muster an den Wänden nicht verzichten möchtest, solltest du auf senkrechte Streifen setzen, die – wie bereits erwähnt – den Raum nach oben strecken. Aber auch auf andere (dezente) Muster musst du nicht verzichten, solange sie direkt an der Decke abschließen.
  • Unten darf es dunkel sein!
  • Wenn der Fußboden sich in einem dunkleren Holz präsentiert, schafft er einen perfekten Kontrast zu den hellen Wänden und der Decke und lässt diese nochmal höher erscheinen!
  • Simpel einrichten
  • Die Einrichtung muss auch bei niedrigen Räumen die richtige sein. Hier solltest du – um den Raum aufzulockern – auf niedrige und schlichte Möbel setzen. Luftige Wandregale, schlanke Sideboards, unaufdringliche Sofas und Sitzgelegenheiten. Grundsätzlich gilt: je mehr Abstand zur Decke, desto besser! Dafür dürfen Bilderrahmen und Spiegel etwas länglicher sein, bzw. übereinander positioniert. Vorhänge solltest du möglichst weit oben befestigen und sie sollten bodenlang nach unten hängen. Transparente Stoffe geben außerdem auch noch das Gefühl von Leichtigkeit. Ach, und was das Licht anbelangt … Am besten beleuchtest du deinen Raum mit einer indirekten Deckenbeleuchtung – dann wirkt sie nämlich höher!

  • Nicht zu unterschätzen ...

    In der Raumplanung die Decke bereits mit einzubeziehen ist ein wunderbarer Weg, um einen Raum aufzuwerten. Auch wer es eher schlicht und einfach bevorzugt, kann bei den vielseitigen Möglichkeiten, die Zimmerdecke zu gestalten, auch ruhig mal mutiger werden, ohne dabei Angst haben zu müssen, dass es „too much” wird.

    Für unsere folgenden DIY-Ideen braucht es allerdings etwas mehr Geschick oder aber du ziehst den Maler deines Vertrauens hinzu! :)


    Mit Musterschablonen kannst du ganz einfach Ornamente anbringen, die der Decke einen dekorativen Touch verleihen. Geometrische Muster machen die Zimmerdecke garantiert zu einem Eyecatcher. Auch hier gilt: Wähle Farbtöne, die sich gut miteinander kombinieren lassen! Mit verschiedenen Zierprofilen aus Hartschaum oder Holz kannst du deine „fünfte” Wand in einem besonders edlen Licht präsentieren. Diese sind in der Regel auch übermalbar und lassen sich somit individuell gestalten! Holzpaneele waren früher mal gang und gäbe – und sie kommen wieder, in leichterer und freundlicherer Ausführung! :) Sie schenken dem Raum Wärme und ein heimeliges Gefühl! Auch Holzbalken können (vor allem hohen) Zimmerdecken ein einzigartiges Gesicht geben! Ein Strukturputz an der Decke verleiht dem Raum vor allem in Kombination mit der passenden Beleuchtung ein sehr schönes Ambiente! Wenn du aber doch der Typ für wagemutiges Interieur bist, dann kannst du dir auch eine Mustertapete im Retro-Style an die Decke anbringen. :)