Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 

Industrial Style: Die neue Art zu Wohnen

Zugegeben – dieser Wohntrend ist etwas eigenwillig, aber genau das macht den Industrial Chic so besonders. Für all jene, die das etwas Coolere und ja, auch das nüchtern Wirkende den verspielten und romantischen Trends vorziehen, ist der rebellische Fabrikschick eine super Alternative.

 

Ein Stil mit Ecken und Kanten


Vorweggenommen: Das Wichtigste beim Industrial Chic ist, dass der Raum am Ende rau und unfertig wirkt – und unperfekt. Genau das macht diesen robusten, im ersten Moment männlich wirkenden Wohnstil, der von seinem Minimalismus und von Kargheit lebt, erst richtig perfekt! Am besten eignen sich natürlich geräumige Lofts und Wohnungen in alten Fabrik- und Industriegebäuden, aber das ist nicht unbedingt Voraussetzung! Du kannst den Look auch in ganz normalen Wohnungen umsetzen. Hier haben wir einige Beispiele für dich, wie du das angehst:


  • Spiele mit dem Mix aus Materialien, die auch in Fabriken verwendet werden, also Metalle wie Kupfer oder Eisen in Form von offengelegten Rohren an der Decke oder Kleiderstangen, Beton, natürliches Holz in Form von Paletten oder Kisten.

  • Lass deine Wand einfach Mal Wand sein. Rohe Wände oder Backstein geben deinem Raum den ultimativen Fabrik-Flair.

  • Dunkle, große Ledermöbel, wie Chesterfield-Sofas bringen den Coolness-Faktor in den Raum.

  • Praktisches Industriemobiliar und Möbel auf Rollen wirken zufällig, persönlich und schlicht.

  • Wer braucht schon Lampenschirme? Hier und da mal eine Glühbirne, die frei von der Decke hängt, sind ein Absolutes Must Have!

  • Die Farben sind eher schlicht gehalten. Grau, Weiß und Schwarz dominieren. Ein Farbtupfer erzeugt aber noch das gewisse individuelle Etwas!

  • Setze Dekorationen sparsam ein! Trotzdem kannst du als Highlights gut mit ihnen spielen: Weiche Textilien, wie Felle und Decken, Teppiche und Kissen sowie Pflanzen, aber auch besondere Fundstücke, wie Landkarten, Blechboxen, Staffeleien oder Leitern, lockern das simple und cleane Design etwas auf und bringen noch mehr Personality in deine Wohnräume!


Platz für Kreativität im eigenen Zuhause


    Was aber genau macht den Industrie-Style so reizvoll?

    Das Gefühl vom perfekten Unperfekten. Der Trend nimmt dir das Gefühl, dass immer alles geordnet sein und seine Regelmäßigkeit haben muss. Es wirkt weniger formell, sondern zufälliger, mutiger – und viel persönlicher! Das Streben nach Individualität. Ein Raum im Industrial Chic hat immer etwas Atelierartiges, etwas Industrielles, was bedeutet: Hier wird etwas kreiert, etwas Kunstvolles geschaffen, etwas, das genau das unterstreicht, was (d)eine kreative Persönlichkeit ausmacht. Echtheit leben. Natürlich möchte man in seinen vier Wänden modern leben, stylisch und praktisch. Aber der Mensch sehnt sich auch nach etwas Greifbarem, nach purem Leben und Geschichten. Und der Industrial Style schließt weder das eine, noch das andere aus!

    Der Industrial Chic ist gewiss ein sehr unkonventioneller und abenteuerlicher Stil – allerdings mit dem gewissen individuellen und kreativen Extra! Viel Spaß beim Ausprobieren! :-)
     
     

    Wir empfehlen Ihnen dazu folgende Produkte