Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 

Vintage Möbel selbst gestalten

Je mehr Gebrauchsspuren, desto besser - alte Möbel und Einrichtungsobjekte mit dem "used"-Look, also mit Abnutzungen und Gebrauchsspuren, sind gefragter denn je. Wir zeigen dir wie du den Shabby-Chic-Stil selbst nachmachen kannst - also gleich zum Pinsel greifen und los gehts.

 
Schritt für Schritt erklären wir dir, wie du ein einfaches Nachtkästchen aus dem Rohzustand in ein 60er Jahre Kultobjekt verwandeln kannst. Dazu benötigst du:

  • Adler Innenlasur Farbton Nuss
  • ADLER VariColor RAL7045 Telegrau und RAL9016 Verkehrsweiß (kann aber auch in Ihrer Lieblingsfarbe abgetönt werden)
  • Farbroller für Wasserlacke und passender Steckbügel
  • Wasserlackpinsel
  • Farbwanne
  • Abdeckmaterial
  • Schleifpapier KÖ 180

 

Vorbereitung
Unser Möbelstück ist aus rohem, unbehandeltem Kieferholz, deshalb sind keine Vor-Schleifarbeiten notwendig. Sollte dein Objekt lackiert sein, dann musst du es vorher abschleifen bzw. den Lack entfernen.
Das geht einfacher, wenn du das Möbelstück zerlegst. Dann kannst du alle Stellen gut erreichen und abschleifen. Schubladen müssen aushängen werden und Türen und Griffe gehören abmontiert.
Für eine saubere Arbeit schützt du deine Arbeitsfläche mit Papier oder einer Abdeckfolie. Und bedenke, wir streichen nur die sichtbaren Stellen des Objekts. Schubladeninnenseiten zum Beispiel solltest du in jedem Fall so lassen wie sie sind, da zusätzliche Lackschichten das Hineinschieben und Herausziehen erschweren.

Schritt 1 - Innenlasur streichen
Zuerst rührst du die Innenlasur im Farbton Nuss gut auf. Mit dem Wasserlackpinsel trägst du sie dann auf das Möbelstück auf. Der Nuss Farbton macht das Holz dunkler. Nach dem Durchschleifen bewirkt das eine schönere Optik und verbessert den Effekt. Lass die Innenlasur 4 Stunden trocknen bevor du zum nächsten Schritt wechselst.


Schritt 2 – Erster Anstrich mit ADLER VariColor in Grau
Rühre den Lack (Farbton RAL7045 Telegrau) mit einem Holzstab gut auf und gib etwas in die Farbwanne. Mit der Farbwanne kannst du die Farbe einfach und gleichmäßig mit dem Lackroller aufnehmen. Zuerst solltest du die schmalen Teile und Kanten mit einem Lackpinsel anstreichen.
Bei den großen Flächen auf der Seite empfehlen wir dir den Lackroller. Damit bist du schneller und du kannst den Lack gleichmäßiger auftragen.
Pinsel und Farbwanne müssen gründlich unter fließendem Wasser ausgewaschen werden, damit beim nächsten Anstrich keine unerwünschten Farbreste zum Vorschein kommen.
Nun heißt es 5 - 6 Stunden warten, bis das Möbelstück trocknen ist.


Schritt 3 - Zweiter Lackanstrich in Weiß
Nun folgt der letzte Anstrich mit ADLER VariColor im Farbton RAL9016 Verkehrsweiß. Auch hier rührst du den Lack gut auf und schüttest ihn in die Farbwanne. Bearbeite den kompletten Nachttisch nur mit dem Pinsel.
Die Pinselstriche kann man auf den großen Flächen leicht sehen und auch die graue Farbe wird noch durchscheinen. Genau der Effekt den wir erzielen möchten.
Lass das Möbelstück erneut 5 - 6 Stunden trocknen und wasche dein Werkzeug aus.


Schritt 4 – Schleifen für den Used-Look
Jetzt geht es an den Feinschliff des Shabby-Chic- Nachttischs. Benutze einen Schleifschwamm oder ein Schleifpapier mit Körnung 100 und bearbeite die Kanten und Flächen in Richtung der Maserung. Damit wird die weiße Schicht leicht abgetragen und das Grau kommt zum Vorschein. Wenn du noch weiter schleifst löst sich auch die graue Schicht und der Holzfarbton scheint durch.
Hier kannst du nichts falsch machen – je mehr du schleifst, umso mehr „Used-Optik“ bekommt dein Möbelstück und sieht aus, als ob Opa das Nachkästchen bereits in seinem Kinderzimmer stehen hatte.
 
 

Wir empfehlen Ihnen dazu folgende Produkte